Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wohnungseinbruchsradar

Bild zeigt Karte vom Wohnungseinbruchsradar
Wohnungseinbruchsradar
Die Polizei Minden-Lübbecke informiert über Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet
KPB MI-LK / Thomas Bensch

Einbruch geht uns alle an

Ein Wohnungseinbruch ist für die Betroffenen ein Schock! Viele Opfer empfinden das Eindringen in die eigenen „vier Wände“ als besonders belastend.

Die Polizei Minden-Lübbecke möchte, dass sich die Bewohner im Mühlenkreis Zuhause sicher fühlen. Daher berät sie auf vielfältige Weise zum Einbruchschutz.

Des Weiteren setzt die Polizei gezielt auf die Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger. Seien Sie in der Nachbarschaft aufmerksam und melden verdächtige Wahrnehmungen. Dazu ist es für Sie hilfreich zu wissen, wo Einbrecher derzeit besonders aktiv sind.

Einbruchskarten

Aus diesem Grund stellen wir jeden Freitag Übersichtskarten mit allen versuchten und vollendeten Wohnungseinbrüchen der zurückliegenden Woche im Mindener Stadtgebiet, Bad Oeynhausen und Porta Westfalica zusammen.

Zudem veröffentlichen wir einmal im Monat eine Übersicht für die Städte Lübbecke, Preußisch Oldendorf, Petershagen, Rahden und Espelkamp sowie für die Gemeinden Hüllhorst, Hille und Stemwede.

Dabei wird bewusst darauf verzichtet, die Örtlichkeiten straßengenau zu benennen. Die Übersicht bezieht sich vielmehr auf die Stadtteile. Fehlende Karten bedeuten, dass in diesen Städten oder Gemeinden für den jeweiligen Zeitraum keine entsprechenden Taten registriert wurden.

Mit den Einbruchskarten möchten wir Sie noch stärker für das Thema Einbruchschutz sensibilisieren, und Sie auffordern uns - auch nachträglich - über verdächtige Wahrnehmungen zu informieren.

Jeder Anruf zählt, denn: Ohne Ihre Hinweise geht es nicht!

Melden Sie Verdächtiges

  • am besten immer über den Notruf 110 - er ist rund um die Uhr besetzt,

          alternativ können Sie

  • vor Ort die Kolleginnen und Kollegen vom Streifendienst ansprechen,
  • Ihren örtlichen Bezirksdienstbeamten informieren,
  • uns eine E-Mail schreiben (siehe oben rechts).

Gemeinsam können Polizei und Bürger Einbrechern den Riegel vorschieben!

Ein vielfältiges Angebot an Präventionstipps finden Sie auch auf unserer Seite "Riegel vor! Sicher ist sicherer."