Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Augen auf und Tasche zu - Taschendiebe sind stets aktiv

Augen auf Tasche zu
Augen auf und Tasche zu - Taschendiebe sind stets aktiv
Präventionstipps der Polizei
KPB MI-LK / Thomas Bensch

Die Bekämpfung des Taschendiebstahls stellt die Polizei vor große Herausforderungen, da erfolgreiche Taschendiebe bei der Tat weder dem Opfer noch anderen Zeugen auffallen. Diese bemerken den Verlust von Wertgegenständen in den meisten Fällen erst geraume Zeit nach dem Diebstahl und können so selten den eigentlichen Tatort und noch seltener mögliche Täter beschreiben. Zudem sind viele Taschendiebe professionelle Täter, die mit den Taten ihren Lebensunterhalt bestreiten.

Videos zu Augen auf und Tasche zu!

Die Polizei NRW hat bei YouTube Filmbeiträge mit der Darstellung der unterschiedlichen Begehungsweisen des Taschendiebstahls und den entsprechenden Präventionstipps eingestellt.

Sie können die Filmtitel über die rechtsseitigen Buttons ausrufen.

Arbeitsweise und bevorzugte Tatorte

Taschendiebe

  • sind oftmals Mehrfachtäter,
  • gehen häufig arbeitsteilig vor,
  • sind sehr flexibel bei der Auswahl ihrer Opfer,
  • nutzen besonders häufig Situationen aus, in denen Gedränge herrscht,
  • die Tat kaum auffällt und
  • die Opfer abgelenkt sind.

Dies trifft insbesondere zu

  • auf Märkten und in Fußgängerzonen sowie Kaufhäusern,
  • im öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie bei Flugreisen,
  • bei Großveranstaltungen, Messen oder Volksfesten sowie
  • an Garderoben in Restaurants etc., wo man zum Beispiel Smartphones aus der Bekleidung oder von Tischen entwendet.

Auch gibt es kein typisches Opfer!

Aufgrund der professionellen Vorgehensweise der Täter kann jede Bürgerin bzw. jeder Bürger Opfer von Taschendieben werden.

Prävention

Obwohl sich die Diebe verschiedener effektiver Tricks bedienen, um die Unachtsamkeit ihrer Opfer auszunutzen, kann man sein Risiko Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, durch sehr einfache Verhaltensweisen verringern.

Dies sind insbesondere:

  • Tragen von Geldbörse, Smartphone und anderer Wertgegenstände eng und sicher am Körper
  • stetige Kontrolle über Handtaschen, Rucksäcke etc. behalten und diese nach jedem Gebrauch wieder verschließen
  • bewusster Verzicht auf das Mitführen nicht benötigter Wertgegenstände

Ein Taschendiebstahl kann für Sie sehr teuer werden

Der Schaden für die Opfer von Taschendiebstählen ist oftmals immens. Man verliert nicht nur sein Geld. Ausweise, Kreditkarten und Schlüssel wieder zu beschaffen, ist sehr aufwändig und teuer. Persönliche Gegenstände und Fotos sind häufig für immer verloren. Sensible Daten und persönliche Fotos im Smartphone fallen in unbekannte Hände. Im schlimmsten Fall werden Konto und Kreditkarte leer geräumt und mit dem Personalausweis Abonnements und Käufe getätigt.

Daher geht die Polizei NRW konsequent gegen Taschendiebe vor!