Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz

Streifenwagen
Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz
Die Aufgaben der Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz werden im Wesentlichen geprägt von der Bewältigung des täglichen und aktuellen Einsatzgeschäftes
KPB MI-LK / Thomas Bensch

Die Beamtinnen und Beamten der Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz sind regelmäßig Ihre ersten Ansprechpartner, wenn Sie auf polizeiliche Hilfe angewiesen sind.

Gleichgültig, ob Sie ihr Anliegen telefonisch vortragen oder den persönlichen Kontakt auf einer Polizeiwache im Kreisgebiet suchen.

Darüber hinaus werden Sie die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten dieser Direktion auch in vielen Einsatzsituationen in Ihrer Stadt oder Gemeinde antreffen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz verrichten in unterschiedlichen Bereichen ihren Dienst:

Die Führungsstelle

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Führungsstelle unterstützen den Direktionsleiter bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben. Sie tragen Verantwortung für interne Verwaltungspflichten genauso wie für die Vorbereitung von größeren Einsatz- und Veranstaltungslagen sowie die Bearbeitung von Amts- und Vollzugshilfeersuchen. Sie verstehen sich gleichzeitig als Servicecenter für alle Dienststellen der Direktion.

Das Bürgerbüro

Die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros können Auskünfte zu allgemeinen Fragen wie Aktenzeichen und Sachbearbeiter von geführten Verfahren geben und sind ggf. behilflich beim Ausfüllen von polizeiinternen Formularen.

Die Leitstelle

Hier laufen alle über den Notruf 110 eingehenden Anrufe im Kreisgebiet auf.

Die Beamtinnen und Beamten nehmen die eingehenden Meldungen entgegen, bewerten sie und veranlassen die weitere auch direktionsübergreifende Bearbeitung. In vielen Fällen handelt es sich bei den eingehenden Anrufen um die Mitteilung von Anlässen, die ein unmittelbares polizeiliches Einschreiten erfordern. Durch die Einsatzbearbeiter der Leitstelle werden alle Einsätze koordiniert. In der Regel erfolgt die erste Einsatzwahrnehmung durch Beamtinnen und Beamte der Polizeiwachen.

Für Fragen und Anregungen an die Polizei oder für die fernmündliche Kontaktaufnahme mit einzelnen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern nutzen Sie bitte nicht die Notrufnummer. Wählen Sie bitte in solchen Fällen die Festnetznummer 0571 8866 - 0, über die Sie auch rund um die Uhr die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke erreichen können.

Die Polizeiwachen

Genau wie in der Leitstelle wird auch in den meisten Polizeiwachen rund um die Uhr Dienst verrichtet.

Sie finden jeweils eine Polizeiwache in Minden, Lübbecke, Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Espelkamp und Pertershagen. Die dort im Schichtdienst arbeitenden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten nehmen alle polizeilichen Einsätze wahr - von der Hilfeleistung, über die Verkehrsunfallaufnahme, bis hin zur Verfolgung von Straftaten.

Darüber hinaus unterstützen sie im Rahmen des Sicherheitsprogramms der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke die anderen Fachdirektionen zum Beispiel bei der Verkehrsunfall- wie auch bei der Kriminalitätsbekämpfung.

Die Leiter der Polizeiwachen stehen im Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung als Regionalbeauftragte den Bürgerinnen und Bürgern, den Institutionen und kommunalen Behörden als Ansprechpartner zur Verfügung. Über die Beamtinnen und Beamten ihrer Polizeiwache hinaus werden die Wachleiter durch Bezirksbeamte unterstützt.

Der Bezirksdienst

Natürlich bewältigen die Bezirksbeamten polizeiliche Aufgaben im Bereich der Verkehrsunfall- und Kriminalitätsbekämpfung.

In erster Linie sehen sie sich jedoch mit den Bürgerinnen und Bürgern in ihren festen Bezirken verbunden. Dies stellen sie durch ihre sichtbare polizeiliche Präsenz in den Städten und Gemeinden unter Beweis. Die Bezirksbeamten halten Kontakt zu örtlichen Behörden, Vereinen, Kindergärten und Schulen, sind vertraut mit den lokalen Gegebenheiten und stehen als Ansprechpartner für alle Menschen in ihrem Bezirk zur Verfügung.

Die Polizeidiensthundführer

Eine Polizeibeamtin und drei Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke versehen als Diensthundführer ihren Dienst.

Im täglichen Dienst sind die Diensthundführer im gesamten Kreisgebiet eingesetzt.

Sie sehen also, das Aufgabengebiet der Beamtinnen und Beamten der Direktion Gefahrenabwehr / Einsatz ist sehr vielfältig.

Sie werden immer engagierte und kompetente Ansprechpartner finden, gleichgültig, ob Sie sich in einer Lage befinden, in der Sie dringend Hilfe benötigen, oder ob Sie ein anderes Anliegen haben, bei dem Sie polizeiliche Unterstützung in Anspruch nehmen möchten.