Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

„sicher.mobil.leben - Fahrtüchtigkeit im Blick

Sicher.Mobil.Leben
„sicher.mobil.leben - Fahrtüchtigkeit im Blick
Unter diesem Motto beteiligte sich die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke am gestrigen Donnerstag (05.05.) an einer länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion.
Mobil zu sein ist heute eine Selbstverständlichkeit. Der Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmenden kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Mit Fahrtüchtigkeit ist dabei die aktuelle, situationsabhängige Fähigkeit gemeint, ein Fahrzeug sicher zu führen.
KPB MI-LK Ralf Steinmeyer

„sicher.mobil.leben - Fahrtüchtigkeit im Blick: Unter diesem Motto beteiligte sich die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke am gestrigen Donnerstag (05.05.) an einer länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion.

Mobil zu sein ist heute eine Selbstverständlichkeit. Der Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmenden kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Mit Fahrtüchtigkeit ist dabei die aktuelle, situationsabhängige Fähigkeit gemeint, ein Fahrzeug sicher zu führen. Hierbei können verschiedene Faktoren Einfluss nehmen, wie beispielsweise der Konsum von Alkohol oder Drogen/Medikamente, aber auch Krankheit oder Müdigkeit.

In Nordrhein Westfalen ereigneten sich 2021 insgesamt 2610 Verkehrsunfälle, bei denen die Hauptunfallursache „Alkohol“ war. Das ist ein Anstieg um 13,78 % (+ 316) zum Vorjahr. Auch im Mühlenkreis führen Mängel bei der Fahrtüchtigkeit immer wieder zu Verkehrsunfällen, die nicht selten mit gravierenden Folgen für die Beteiligten enden. So ereigneten sich im vergangenen Jahr auf unseren Straßen zwei tödliche Unfälle unter Alkohol-/Drogeneinfluss. Darüber hinaus registrierten wir 15 Unfälle mit schwer und 29 mit leicht verletzten Personen, die ebenfalls auf die Ursache Alkohol und/oder Drogen zurückführen waren.

Somit besteht für die heimischen Ordnungshüter Grund genug, sich im Rahmen der Verkehrsüberwachung an diesem Einsatz zu beteiligen. Unsere Einsatzkräfte werden bis in die Abendstunden hinein Verkehrskontrollen an wechselnden Orten im gesamten Kreisgebiet durchführen. Zudem werden wir im Rahmen der Unfallprävention an ausgewählten Kontrollstellen die Menschen für die besonderen Gefahren und Risiken mangelnder Fahrtüchtigkeit sensibilisieren.  

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110