Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Stemwede: Festival Hai in den Mai beschert Polizei viel Arbeit

Off
Off
Stemwede: Festival Hai in den Mai beschert Polizei viel Arbeit
Das „Festival „Hai in den Mai 2022“ hat auch in diesem Jahr den Einsatzkräften der Polizei viel Arbeit beschert. Obwohl viele den vom Veranstalter angebotenen Shuttle-Bus-Verkehr zu den umliegenden Bahnhöfen genutzt haben, gab es ein nicht unerhebliches Verkehrsaufkommen. Hierbei stellen die Beamten 13 Fahrten unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Alkohol fest und verfügten insgesamt 14 Verwarngelder. Zudem gab es vier Festnahmen in Zusammenhang mit dem Verdacht des Betäubungsmittelhandels und die Sicherstellung von Drogen in nicht geringen Mengen in zwei Fällen. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnten die Festgenommenen das Mindener Gewahrsam verlassen.
PLZ
32351
Polizei Minden-Lübbecke
Polizei Minden-Lübbecke

So meldete am Freitagabend der Sicherheitsdienst drei Männer (21, 24, 31), die auffallend von Zelt zu Zelt gingen, den Anschein von Drogenverkäufen erweckten und von den Mitarbeitern festgehalten wurden. Nach der Übergabe an die Polizei folgte deren Durchsuchung, wobei man diverse Betäubungsmittel auffand. Unter anderem wahrscheinlich Chrystal Meth und LSD-Trips. Zudem stellte man in entsprechenden Stückelungen mitgeführtes mutmaßliches Drogengeld sicher. Anschließend durchsuchten die Einsatzkräfte auch das Auto der Tatverdächtigen mit Wohnsitz in Frankreich, wo im Motorraum verstecktes Marihuana entdeckt wurde. Die drei Personen wurden festgenommen und dem Polizeigewahrsam in Minden zugeführt. Auch das Auto stellte man sicher.

Bei der Kontrolle des Abreiseverkehrs fiel am Montagvormittag ein Mann aus Radevormwald auf. Als der 39-Jährige mit einem Wohnmobil das Festivalgelände verließ, konnte der bei der Überprüfung keinen Führerschein vorweisen. Zudem umwehte ihn und sein Fahrzeug ein deutlicher Marihuanageruch. Da er vor Ort einen Test verweigerte, sollte er der Polizeiwache zugeführt werden. Bei seiner Durchsuchung fielen bereits mehrere Dosen und Röhrchen mit inhaltlich weißem Pulver aus den Hosenbeinen seiner Jogginghose. Daraufhin durchsuchten die Beamten auch den Camper und fanden diverse Betäubungsmittel sowie Utensilien, die dem Verkauf dienen wie zum Beispiel eine Feinwaage. Auch hier folgte eine vorläufige Festnahme.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110